DE | EN
L shutterstock 429569989 min

Das richtige Messecatering

Samstag, 22. April 2017 | Von: Alesja Alewelt | Messeplanung

Fällt das Messecatering nun in den Bereich des normalen Services gegenüber Messebesuchern? Oder soll es besser als Marketingkampagne verstanden werden? Fachleute tendieren inzwischen eher zum Marketingaspekt und sehen im Messecatering die leckere Art, neue Kunden zu gewinnen. Getreu dem Sprichwort „Liebe geht durch den Magen“ behalten die Besucher das Unternehmen sicherlich in guter Erinnerung, wenn Häppchen und Getränke geschmeckt haben. 

Was ist nun also für das Messecatering wichtig?    

Sinn des Caterings

• Kunden sollen angelockt und "bestochen" werden zu bleiben

• Besucher, die durch das Essen am Stand verweilen, können in Gespräche verwickelt werden und werden zu neuen Kunden

Besucher sollen sich wohlfühlen und den Stand in guter Erinnerung behalten

• Das Gedächtnis ist mit Sinneseindrücken verknüpft

• gute Getränke und leckeres Essen werden mit einem positiven Messebesuch in Verbindung gebracht.    

Bewirtung am Stand

Sinnvoll ist es, auf professionelles Personal zu setzen oder jemanden aus den eigenen Reihen zur Bewirtung der Gäste abzustellen. So können sich die Standbetreuer um die Beratungen kümmern und man kann allen Besuchern gerecht werden.    

Snacks oder Fingerfood?

An vielen Ständen ist zu sehen, dass auf Schälchen mit Knabberkram zurückgegriffen wird. Das ist wenig sinnvoll, gibt es doch schon mit einfachen Varianten die Möglichkeit, Besucher zu beeindrucken. Eine längere Verweildauer der Gäste ist garantiert, wenn das Essen nicht einfach nur aus einem Schälchen gefischt werden muss.    

Partner für das Messe-Catering

Das Messecatering selbst durchzuführen, ist in den meisten Fällen keine gute Idee – Zeit und Erfahrung fehlen einfach. Daher sollte auf einen Cateringanbieter gesetzt werden, mit dem rechtzeitig alles Nötige besprochen wird. Eventuell lassen sich auch beim Catering Aspekte aus dem Corporate Design aufgreifen, was zum Beispiel die Farbgestaltung angeht. Profis kennen sich zudem mit dem Service bestens aus und bewirten die Gäste zuverlässig und zuvorkommend. Wichtig: Die einzelnen Cateringanbieter unterscheiden sich stark in Service und Preis, daher sollten vorab ausführliche Informationen eingeholt werden!    

Experimente wagen?

Beim Essen sind nur wenige Menschen wirklich experimentierfreudig, wenn sie sich in ungewohnten Situationen befinden. Exotische Speisen sind daher nur bedingt eine gute Wahl, wenn es um die Bewirtung auf einer Messe geht. Bekannte Lebensmittel neu arrangiert punkten hier mehr.  

Es gibt übrigens auch Aussteller, die auf Eintöpfe setzen – nicht empfehlenswert! Gerade bei überfüllten Messen ist die Gefahr des Verschüttens der Speisen sehr groß. Und man will doch wegen der ausgestellten Produkte im Gedächtnis bleiben und nicht wegen der Flecken auf der Kleidung der Besucher!    

Verschiedene Getränke

Mancher Besucher wünscht sich ein kühles Bier, andere wollen einfach nur ein stilles Wasser trinken. Daher sollten verschiedene Arten von Mineralwasser, Säften und Cocktails angeboten werden. Natürlich darf das Bier gern dabei sein – die Art der Getränke ist jedoch von der Art der Messe abhängig. Außerdem soll sich der Besucher nicht wie an einer Bar fühlen, es darf durchaus Getränke geben, die ihm nicht angeboten werden können.    

Auf die Komplettlösung setzen?

Wenn ein Messecaterer ausgewählt wird, ist es oftmals sinnvoll auf Komplettlösungen zu setzen. Mann bekommt so Speisen und Getränke, Zapfanlagen und die Bedienung gestellt. Dies erleichtert die Vorbereitungen ungemein und entlastet die Organisation.    

Essen als Show?

Groß in Mode sind derzeit kulinarische Show-Acts. Warum auch nicht, wenn man so die Gäste besser erreicht? Allerdings sollte bedacht werden, dass es nicht Sinn der Messeteilnahme ist, als Partyveranstalter in Erinnerung zu bleiben. Das Niveau der Gäste wird auf dem Level ihres Angebots sein.    

 

bereitgestellt von FAIRworldwide GmbH  

Caterer Catering Messeauftritt Messeplanung Messecatering
Bildschirmfoto 2019 04 16 um 12.31.03

ÜBER Alesja Alewelt

Alesja Alewelt, M.A. ist seit mehr als 15 Jahren Messemanagerin. 2008 gründete sie die Bremer Messeagentur FAIRworldwide, mit der sie sich erfolgreich auf die Umsetzung von Gemeinschaftsständen spezialisiert hat. Zuvor sammelte sie bereits umfassende Erfahrungen bei Messeveranstaltern in München und Melbourne (Australien). Aktuell engagiert sich Alesja Alewelt für neue Konzepte zur Optimierung von Prozessen in der Branche, insbesondere durch die Nutzung neuer Technologien.

Ähnliche Beiträge

© 2019 - memanto UG. All Rights reserved

| AGB | Impressum | Datenschutz
MEMANTO verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Website-Erlebnis zu bieten. Mehr erfahren