DE | EN
Shutterstock 1080823082 min

Das richtige Messekonzept

Montag, 27. Februar 2017 | Von: Alesja Alewelt | Messeplanung

Jedes Konzept richtet sich danach, was man mit der Präsentation der Leistungen und Produkte darstellen und erreichen möchte. Geht es um die Kundenakquise oder um die Pflege der bestehenden Kontakte? Das Ziel des Messeauftritts muss sich in allen Bereichen des Messestandes widerspiegeln. Der Auftritt muss daher unbedingt einheitlich gestaltet werden, was nur durch die Abstimmung des Messekonzepts möglich ist. Dabei bieten sich vier Möglichkeiten an.   

Kontaktorientiertes Konzept

Ziele: Bereits eingeführte Angebote am Markt stärken  

Wichtig: Der bestehende Kundenstamm wird gepflegt, die Kundenbindung gestärkt.  

Art der Präsentation: Nutzung von Layouts, Broschüren und Fotos; Offene Gestaltung des Standes; Angebot von Sitzgelegenheiten; Stehtische für Unterhaltungen  

Aufgabe des Standpersonals: Kontakt zu Besuchern und Stammkunden herstellen    

Produktorientiertes Konzept

Ziele: Marktanteil ausweiten und neue Angebote vorstellen  

Wichtig: Es werden neue Kunden angeworben und neue Angebote vorgestellt  

Art der Präsentation: Platzieren von Neuheiten auf Podesten; Produktdemonstrationen per Beamer; Interaktives Kennenlernen  ermöglichen  

Aufgabe des Standpersonals: Kontakte zu Besuchern herstellen, Produkte erklären und Funktionen erläutern    

Lösungsorientiertes Konzept

Ziele: Marktanteil ausweiten durch neue Lösungen und Einsatzmöglichkeiten  

Wichtig: Es werden neue Kunden angeworben und die Bindung des bestehenden Kundenstammes wird vertieft.  

Art der Präsentation: Nutzung aller Möglichkeiten zur gut sichtbaren Präsentation; Darstellung wichtiger Problem-Fragestellungen mit Lösungen  

Aufgabe des Standpersonals: Kontakt herstellen, Lösungen präsentieren, technische und konstruktive Lösungen erläutern, evtl. Vorträge zu einzelnen Problemlösungen einplanen    

Beratungsorientiertes Konzept

Ziele: Darstellung unkonventioneller und vom Produkt unabhängiger Problemlösungen  

Wichtig: Die beratende Tätigkeit steht im Vordergrund, das Produkt im Hintergrund. Sachverhalte erläutern Sie in vielen Facetten.  

Art der Präsentation: Beratungsgespräche; Vorträge; Flyer, Broschüren, Videos  

Aufgabe des Standpersonals: Kontakte herstellen, Problemlösungen aus verschiedenen Richtungen erläutern, mehrere Sichtweisen und Lösungen beleuchten    

Das Messekonzept muss sich also immer danach richten, welche Art der Zielstellung gerade wichtig ist. Auf dieser Basis wird das Konzept festgelegt, das heißt zu entschieden, wie der Stand aussehen soll, wer als Standbetreuer fungiert und welche Kenntnisse dieser Betreuer mitbringen muss. Idealerweise werden mehrere Betreuer eingesetzt, die ein Problem oder Produkt mit verschiedenem Fachwissen erläutern können. Sollen neue Produkte im Vordergrund stehen, müssen diese so präsentiert werden, dass sie auch tatsächlich ins Auge fallen. Das Konzept kann – wenn es einmal gründlich ausgearbeitet ist – bei verschiedenen Messen wieder verwendet werden, sofern die Zielsetzung stets die gleiche ist.  

 

bereitgestellt von FAIRworldwide GmbH

Messeauftritt Messeplanung Messekonzept Marketing Organisation Projektorganisation Messeziele
Bildschirmfoto 2019 04 16 um 12.31.03

ÜBER Alesja Alewelt

Alesja Alewelt, M.A. ist seit mehr als 15 Jahren Messemanagerin. 2008 gründete sie die Bremer Messeagentur FAIRworldwide, mit der sie sich erfolgreich auf die Umsetzung von Gemeinschaftsständen spezialisiert hat. Zuvor sammelte sie bereits umfassende Erfahrungen bei Messeveranstaltern in München und Melbourne (Australien). Aktuell engagiert sich Alesja Alewelt für neue Konzepte zur Optimierung von Prozessen in der Branche, insbesondere durch die Nutzung neuer Technologien.

Ähnliche Beiträge

© 2019 - memanto UG. All Rights reserved

| AGB | Impressum | Datenschutz
MEMANTO verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Website-Erlebnis zu bieten. Private Policy Link" class="cookies-eu-link" target="_blank"> Mehr erfahren