DE | EN
Shutterstock 593250461 min

Gutes Benehmen gefragt: Messe-Knigge kurz und knapp

Donnerstag, 2. Februar 2017 | Von: Alesja Alewelt | Während der Messe

Eine Messe ist die ideale Situation, um als Besucher ein Unternehmen persönlich kennenzulernen bzw. um als Firma mit der Zielgruppe sowie der Konkurrenz direkt in Kontakt zu treten. Daher ist es entscheidend, dass das Äußere des Standpersonals ebenso stimmt wie gutes Benehmen. Wir haben einen kurzen Messe-Knigge zusammengestellt, der für die Kundenkommunikation auf dem Messestand durchaus hilfreich sein kann.    

Ordnung ist das halbe Leben

Oh, was haben wir alle als Kinder den Spruch gehasst! Und doch hat er einen wahren Kern. Denn nicht nur im Privatleben ist es wichtig, wenigstens ein bisschen Ordnung und das Chaos überschaubar zu halten, auch im Beruf und hier speziell bei der Messevorstellung sollte auf Ordnung und Sauberkeit geachtet werden. Der Stand sollte in den Unternehmensfarben gestaltet sein – wobei man bei der Farbwahl  landesspezifische Besonderheiten beachten sollte. Kaffeetassen, Telefone, Besteck etc. haben am Stand nichts zu suchen! Man sollte einen kleinen Handstaubsauger mit an den Stand nehmen, um die gröbsten Verschmutzungen jederzeit schnell und dezent beseitigen zu können.    

Das Leben ist schön!

Natürlich muss niemand, der den Stand auf der Messe betreut, gute Laune wie ein Vögelchen an einem Sommermorgen haben. Doch schlechte Laune hat hier nichts zu suchen, egal ob aus privaten oder beruflichen Gründen. Die Kunden wollen in entspannter Atmosphäre begrüßt und betreut werden und möchten dabei auf keinerlei Animositäten zwischen den Standmitarbeitern treffen. Längere Diskussionen mit Kunden oder Geschäftspartnern sollten nicht direkt am Stand stattfinden, sondern in einem separaten Bereich, wo Ruhe herrscht und nicht jeder zuhören kann, der gerade zufällig am Stand vorbei geht.    

Perfekt gestylt von Kopf bis Fuß

Zu einem perfekten Auftritt und einem guten Eindruck zählt auch die Kleidung des Standpersonals. Herren sind mit einem Anzug gut beraten, je nach fachlicher Ausrichtung der Messe wird entschieden, ob eine Krawatte benötigt wird oder ob ein einfaches Hemd reicht. Geschlossene Schuhe sind Pflicht! Wohl niemand wird einen Standmitarbeiter ernst nehmen, der die Besucher in Flip Flops empfängt. Das gilt übrigens auch für Damen: Sandalen haben hier nichts zu suchen! Businessschuhe sind geschlossen und werden mit feinen Strümpfen kombiniert. Die Beine sind bedeckt – alles andere gehört an den Strand oder zumindest ins Privatleben und verstößt somit gegen den Messe-Knigge. In einigen Branchen sind Kleidungsvorschriften etwas salopper gehandhabt. Hier sollte man aufmerksam sein und sich an die Kleiderknigge anpassen.

Höflichkeit ist Trumpf

Denken kann jeder Mitarbeiter, was er möchte. Doch einem Besucher darf die eigene Meinung nicht direkt gesagt werden, zumindest, wenn sie negativ ausfällt. Mimik und Gestik sollten zuvorkommend und höflich sein, Meinungsäußerungen haben am Stand nichts zu suchen. Wenn es um Plaudereien geht, sollten sich diese auf unverfängliche Themen beschränken, denn so mancher Kunde bringt die individuelle Meinung eines Mitarbeiters mit dem ganzen Unternehmen in Verbindung und streicht dieses von seiner Interessenliste. Auch der Handschlag zur Begrüßung gehört zum Messe-Knigge dazu, hier hilft aber eine gute Beobachtungsgabe. Wenn der Besucher nicht weit genug an den Stand herankommt oder auf andere Art und Weise zu verstehen gibt, dass er die Begrüßung nur mündlich halten will, sollten die Mitarbeiter dies akzeptieren.    

 

bereitgestellt von FAIRworldwide GmbH

Messepersonal Messe-Knigge Messestand-Design
Bildschirmfoto 2019 04 16 um 12.31.03

ÜBER Alesja Alewelt

Alesja Alewelt, M.A. ist seit mehr als 15 Jahren Messemanagerin. 2008 gründete sie die Bremer Messeagentur FAIRworldwide, mit der sie sich erfolgreich auf die Umsetzung von Gemeinschaftsständen spezialisiert hat. Zuvor sammelte sie bereits umfassende Erfahrungen bei Messeveranstaltern in München und Melbourne (Australien). Aktuell engagiert sich Alesja Alewelt für neue Konzepte zur Optimierung von Prozessen in der Branche, insbesondere durch die Nutzung neuer Technologien.

Ähnliche Beiträge

© 2019 - memanto UG. All Rights reserved

| AGB | Impressum | Datenschutz

© 2020 - memanto UG. All Rights reserved

| AGB | Impressum | Datenschutz
MEMANTO verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Website-Erlebnis zu bieten. Mehr erfahren