DE | EN
Auslandsmessen

Teilnahme an Auslandsmessen: Warum es sich lohnt!

Montag, 27. Februar 2017 | Von: Alesja Alewelt | Messeplanung

Geht es um einen ausgewogenen Marketingmix, so sind Auslandsmessen für die meisten Unternehmen unverzichtbar – gerade für exportorientierte Firmen. Dennoch stellt sich nicht selten die Frage, ob eine Beteiligung an ausländischen Messen überhaupt sinnvoll ist, wenn doch bei deutschen Messen eine hohe internationale Beteiligung vorhanden ist?    

Gute Gründe für die Auslandsmesse

Auf ausländischen Messen können – ebenso wie bei der heimischen – die eigenen Produkte und Leistungen vorgestellt werden. Dennoch gibt es einen entscheidenden Unterschied zur deutschen Messe: Es wird ein größeres Publikum bei der Auslandsmesse erreicht. Das Fachpublikum ist breiter gefächert und besteht nicht nur aus Einkäufern, sondern auch aus Technikern, Studenten, Anwendern und Mitarbeitern verschiedener Unternehmen. Viele dieser Besucher kommen nie zu einer deutschen Messe und werden hier im Ausland besser erreicht.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Ausrichtung der Messen. So kann die Präsentation direkt auf das Zielland zugeschnitten werden, was sich über die Auswahl der Exponate, über die Sprache, die Gestaltung des Standes und das Direct Mailing bemerkbar macht. Wird eine Messe im Zielland besucht, schafft das überdies Vertrauen beim Publikum. Es bietet aber auch die Chance, den Markt zu beobachten und festzustellen, wer in welchem Umfang zur Konkurrenz zählt. Gleichzeitig wirbt das Unternehmen für sich im Zielland und verbessert sein Image.    

Checkliste für die Planung von Auslandsmessen

Die folgende Tabelle zeigt einige wichtige Punkte, die bei der Planung von Auslandsmessen berücksichtigt werden sollten. Wichtig: Bei einer Auslandsmesse sollte mehr Zeit eingeplant und idealerweise sechs bis neun Monate vor dem Stichtag mit der Planung begonnen werden.

  Einstieg  

  • Prüfen ob die Produkte exportfähig sind
  • Definieren der Messeziele
  • Prüfung der Konkurrenzfähigkeit der Produkte und des Sortiments
  • Pflegen und beschaffen neuer Kontakte
  • Auswahl der Wirtschaftsregion
  • Sammeln von Informationen über die Veranstaltung und über eine eventuelle finanzielle Förderung der Teilnahme
  • Festlegen des Budgets

  Planung  

  • Bestimmung eines Koordinators innerhalb des Unternehmens
  • Prüfung eventueller Rechte an Marken und Patenten
  • Anmeldung beim Messeveranstalter
  • Spezifizierung der Exponate

  Vorbereitung  

  • Um Standbau und Standausstattung kümmern
  • Festlegen der Standbesetzung und Kontaktsuche vor Ort (z. B. Botschaft)
  • Erstellen einer detaillierten Kostenplanung
  • Verschicken von Einladungen an Geschäftspartner und Kunden
  • Verfassen von Pressemitteilungen und Besucherwerbung
  • Transport-Vereinbarungen abschließen
  • Planung der Reise (Flug, Hotel, Visum, Anzahl der Mitarbeiter usw.)

  Letzte Vorbereitungen  

  • Überprüfung der Planung
  • Vorbereitung des Standbetriebes hinsichtlich Personal und Bewirtung
  • Anfertigen von Kopien der wichtigsten Unterlagen
  • Beim Packen an Geschäftskarten, Prospekte, Namensschilder und Giveaways denken!

  Während der Auslandsmesse 

  • Kontrollieren des Standes und Kontaktaufnahme mit dem Zoll
  • Kontaktaufnahme mit dem Veranstalter
  • Registrierung und Kontaktaufnahme mit Medien und Kunden
  • Einarbeitung des Standpersonals
  • Beobachtung des Messegeschehens und Dokumentation wichtiger Details

  Nach der Auslandsmesse 

  • Beantworten von Kundenanfragen und Pflegen neuer Kontakte
  • Herausgeben einer Presseinformation
  • Berechnung der Aufwendungen und Durchführung einer Erfolgskontrolle
  • Fazit und Konsequenzen für eine erneute Messeteilnahme ziehen

 

bereitgestellt von FAIRworldwide GmbH

Messeplanung Messeteilnahme Auslandsmessen Organisation Ausland Projektorganisation
Bildschirmfoto 2019 04 16 um 12.31.03

ÜBER Alesja Alewelt

Alesja Alewelt, M.A. ist seit mehr als 15 Jahren Messemanagerin. 2008 gründete sie die Bremer Messeagentur FAIRworldwide, mit der sie sich erfolgreich auf die Umsetzung von Gemeinschaftsständen spezialisiert hat. Zuvor sammelte sie bereits umfassende Erfahrungen bei Messeveranstaltern in München und Melbourne (Australien). Aktuell engagiert sich Alesja Alewelt für neue Konzepte zur Optimierung von Prozessen in der Branche, insbesondere durch die Nutzung neuer Technologien.

Ähnliche Beiträge

© 2019 - memanto UG. All Rights reserved

| AGB | Impressum | Datenschutz

© 2020 - memanto UG. All Rights reserved

| AGB | Impressum | Datenschutz
MEMANTO verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Website-Erlebnis zu bieten. Mehr erfahren